Übersicht

  1. Bio boomt – bleibt das so? Conrad Thimm, DLG-Mitteilungen 01/2021
  2. Regionalität – unendliche Vielfalt, Conrad Thimm, DLG-Mitteilungen 08/2020
  3. Hauptstadtregion Nachfrage + Angebot Teil 2, Conrad Thimm, Naturland Nachrichten 06/2020
  4. Hauptstadtregion Nachfrage + Angebot Teil 1, Conrad Thimm, Naturland Nachrichten 05/2020
  5. Bio- Dach- + sonstige Organisationen, Conrad Thimm, DLG-Mitteilungen, 09/2019
  6. Die deutschen Bio-Verbände, Conrad Thimm, DLG-Mitteilungen, 08/2019
  7. Bio-Markt aktuell, Carsten Niemann, Mitteilungen des Bauernverbands Sachsen-Anhalt August 2019
  8. Wie tickt der Bio-Markt? Conrad Thimm, DLG-Mitteilungen 6/2019
  9. Who is Who im Bio-Handel? Conrad Thimm, DLG-Mitteilungen 6/2019
  10. März 2019, Meinung Gustav Alvermann, Eine Branche ringt um Haltung
  11. November 2018, Conrad Thimm, Bio-Getreide: Wie viel verträgt der Markt noch?

 


Bio boomt – bleibt das so? Conrad Thimm, DLG-Mitteilungen 01/2021 (PDF)


Regionalität – unendliche Vielfalt, Conrad Thimm, DLG-Mitteilungen 08/2020 (PDF)


Hauptstadtregion Nachfrage + Angebot Teil 2, Conrad Thimm, Naturland Nachrichten 06/2020 (PDF)


Hauptstadtregion Nachfrage + Angebot Teil 1, Conrad Thimm, Naturland Nachrichten 05/2020 (PDF)


Bio- Dach- + sonstige Organisationen, Conrad Thimm, DLG-Mitteilungen, 09/2019 (PDF)


Die deutschen Bio-Verbände, Conrad Thimm, DLG-Mitteilungen, 08/2019 (PDF)


Bio-Markt aktuell, Carsten Niemann, Mitteilungen des Bauernverbands Sachsen-Anhalt August 2019 (PDF)


Wie tickt der Bio-Markt? Conrad Thimm, DLG-Mitteilungen 6/2019 (PDF)


Who is Who im Bio-Handel? Conrad Thimm, DLG-Mitteilungen 6/2019 (PDF)


März 2019, Meinung Gustav Alvermann, Eine Branche ringt um Haltung (PDF)


November 2018, Conrad Thimm, Bio-Getreide: Wie viel verträgt der Markt noch? (PDF)
Korrektur zum folgenden Artikel, S.66: Die Aussage „eine weitere Einschränkung besteht beim Verband Bioland, bei dem in zugekauftem Biofutter nur zu maximal 30% Umstellungsware enthalten sein dürfen ist nicht richtig. Vielmehr handelt es sich bei der Grenze von maximal 30% Umstellungsware in zugekauftem Biofutter um eine Vorgabe der EU Bio-Verordnung, die für alle Bio-Betriebe in der EU gilt. Bioland hat sich 2018 sogar in Brüssel dafür eingesetzt, dass diese Grenze zeitlich befristet auf 50% herauf gesetzt wird. Allerdings ohne Erfolg.