Freundlich unterstützt von:


 Tagungsmappe → Download PDF

 Vormittags

Erfolgsmatrix Ökolandbau heute: Unternehmerische Verbundwirtschaft und vielfältige Modelle in den Regionen – Ökolandbau für spezialisierte Betriebe

Moderation: Gustav Alvermann, Bio-Ackerbauberater + Landwirt, Westerau, SH


Positive Wechselwirkungen zwischen Futterbau und Marktfrüchten sowie Pflanze und Tier sind auch heute und in Zukunft im Ökolandbau unverzichtbar. Wie das für spezialisierte Bio-Betriebe geht und worauf zu achten ist, beschreiben 10 Bio-Landwirte.
→ Download PDF

Aus der Marsch in Schleswig-Holstein

Dag Frerichs, Betriebsleiter Osterhof, Nordfriesland, 250 ha, schwere Marsch, Marktfruchtbau Kooperation mit Bio-Milchviehbetrieb
→ Download PDF

Rolf Hach, Eiderstedt /Dithmarschen, 200 ha, mittlere Marsch, reiner 1 Produkt Getreidebau im Verbund mit Gemüse-Bau, Bio-Milchviehbetrieb, Biogasanlage
→ Download PDF

Aus der Lüneburger Heide

Hinrich Alvermann, Munster, 100 ha, 20er Sand mit Beregnung, Kartoffel, Z-Rübe, Mais, im Verbund mit Bio- Milchvieh und Bio-Legehennen-Haltung
→ Download PDF

Aus Weser-Ems

Bernd Wiese, Wildeshäuser Geest, 70 ha, Bio-Legehennen, Körnermais als Schwerpunkt plus Ackerbohne und Futtergetreide
→ Download PDF

Aus Mecklenburg

Dr. Heinrich Graf von Bassewitz, Gut Dalwitz, 700 ha, lehmiger Sand wechselhaft, sehr breite Pflanzenbau-Palette; vielfältige Nährstoffkreisläufe, Biogasanlage im Zentrum
→ Download PDF

Von der Ostseeküste in Mecklenburg

Johannes Lampen, Betriebsleiter Gut Vorder Bollhagen, 450 ha Ackerbau, vielseitige eigene Tierhaltung, Verbundwirtschaft mit Bio-Milchbetrieb, „cut and carry“ von Kleegras
→ Download PDF

Aus dem Thüringer Becken

Dr. Rolf Marold, Mittelsömmern, 370 ha, Schwarzerde aus Löss und Muschelkalk, Getreide, Ölfrüchte, Kartoffeln und Gemüse, Saatgutvermehrung, Einsatz von Düngesilage
→ Download PDF

Aus Südhannover

Moritz Reimer, Hornburg, Braunschweig / Vorharz, 300 ha, mittlerer – schwerer Lehm-Löss, Z-Rübe und Öl-Pflanzen, breiteste Anbau-Palette, Nährstoff-Rückführung durch Vinasse
→ Download PDF

Aus Westfalen

Dirk Liedmann, Kornkammer Haus Holte, Essen /Dortmund, 200 ha, mittlerer Lehm – Löss, Kooperation mit Biogas-Anlage und hohe Stickstoff-Intensität im Getreide
→ Download PDF

 

Medienpartner:

               

nach oben

 Nachmittags

Die Vielfalt der Bio-Märkte – Landwirte und Händler sprechen miteinander

Moderation: Conrad Thimm, Bio2030 Mitmach-Tagungen
→ Download PDF

Technik für den Ökolandbau – aber nicht nur

Treffler Maschinenbau: Selbstführendes Hackgerät + Striegel, hdr. Druckverstellung Jan Wittenberg, Nordstemmen, Ackerbauberatung Treffler Maschinen in Norddeutschland
→ Download PDF

K.U.L.T. Kress Umweltschonende Landtechnik: Kameragesteuerte Hacksysteme, Carsten Prüße K.U.L.T. Vertrieb Nord, Lenksysteme, Robotik
→ Download PDF

Bio-Produkt Erfassungshandel + Verarbeiter

Marktgesellschaft der Naturland Bauern AG: Zukunftsorientierte Vermarktungsstrategien für die eigenen Produkte Katrin Lehmann, Moritz Günther, Getreideeinkauf/Saatgutvertrieb, größte deutsche Bio Erzeugergemeinschaft
→ Download PDF

Gut Rosenkrantz: der regionale Bio- Getreidehandels-Pionier, Neumünster + Bassum, Ernst-Friedemann von Münchhausen, Aufbau von Verarbeitungskapazitäten für Speisemehle, Futtermittel und sinnvolle Wertschöpfungsketten
→ Download PDF

 

Nordzucker AG: Bio-Zuckerrüben – Bedarf und Produktionstechnik Thilo Hahnkemeyer, Anbauberater der Nordzucker AG, Schladen
→ Download PDF

 

Bio-Verbände: Verraten sie ihre Grundsätze bei dm, Lidl, Rewe & Co oder gestalten sie die Zukunft der Bio-Märkte?

Verbund Ökohöfe: Jürgen Hartmann, Wanzleben, Vorsitzender Verbund Ökohöfe e.V.

Naturland: Wilko de Boer, Landwirt in Bunde/Dollart, Vorstandsmitglied Naturland Niedersachsen

Anschließend stellen sich die Referenten der Diskussion in Arbeitskreisen. Zum Schluss werden die Ergebnisse der Arbeitskreise im Plenum präsentiert. Moderation der Arbeitskreise: erfahrene Bio-Berater der Verbände

Tagungsmappe → Download PDF


Mit freundlicher Unterstützung:

                    

nach oben